"Politische Weichenstellungen für öffentliche Unternehmen - Die neue Legislaturperiode in Bund und Land (Berlin)" 

AdAR lädt gemeinsam mit den Fachmitgliedern Reguvis Fachmedien und Mazars bereits zum 3. Berliner Beteiligungskongress am 17.05.2022 ein. 

Am Vormittag diskutieren Expert:innen aus Politik, Beteiligungsunternehmen und Verbänden die Chancen und Risiken der neuen Legislaturperiode für die Beteiligungspolitik und beleuchten die Rahmenbedingungen für öffentliche Unternehmen. Der Kongress wird am Nachmittag mit praxisorientierten Beiträgen zur Energie- und Verkehrswende, der CSR-Berichterstattung sowie zu Schwachstellen öffentlicher Unternehmen aus der Sicht der Abschlussprüfung abgerundet. Weitere Programmpunkte werden wir zeitnah veröffentlichen.

Vorteile

  • Referenten - renommierte und fachkundige Experten
  • umfangreiches Programm - hohe Bandbreite an Themen in kurzer Zeit
  • direkter Austausch und Networking mit Experten und Kollegen

Diskutieren Sie mit, gewinnen Sie neue Einblicke und tauschen Sie sich mit Kolleg:innen aus. Sichern Sie sich schon jetzt Ihr Ticket. Wir freuen uns, Sie in Berlin begrüßen zu dürfen!

Wir wünschen eine spannende Teilnahme.

Programm

09:00 – 9:30 Uhr Registrierung

09:30 – 9:45 Uhr Begrüßung und Einleitung 

Prof. Dr. Dr. h.c. Barbara Dauner-Lieb (Universität zu Köln, Präsidentin des Verfassungsgerichtshofs und gf. Vorstand AdAR e.V.), Dr. Christoph Regierer (Leiter Fachausschuss öffentliche Unternehmen (AdAR e.V.), Mitglied des Vorstands und und stellv. Vorstandsvorsitzender des IDW, Partner und Sprecher des Management Boards von Mazars in Deutschland)

9:45 – 10:30 Uhr

Impulsvortrag: Beteiligungspolitik des Bundes und Ausblick auf die neue Legislaturperiode im Bund (2021-2025) 

Werner Gatzer (Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen (BMF))

10:30 – 11:00 Uhr 

Impulsvortrag: Der Aufsichtsrat in öffentlichen Unternehmen

Daniela Mattheus (Vorsitzende des Prüfungs- und Compliance-Ausschusses Die Autobahn GmbH des Bundes und Mitglied des Aufsichtsrats der Commerzbank AG, Co-Managing Partner der ECBE - European Center for Board Efficiency GmbH, Präsidentin Financial Experts Association e.V.)

11:00 – 11:30 Uhr Kaffeepause

11:30 – 12:00 Uhr

Typische „Schwachstellen“ öffentlicher Unternehmen aus Sicht der Abschlussprüfung

Dr. Christoph Regierer und Bert Franke, Partner Mazars

12:00 – 13:00 Uhr

Panel 1: Diskussion der Vormittagsbeiträge unter dem Leitthema: Kritische Debatte der Rahmenbedingungen für öffentliche Unternehmen, was sind die Herausforderungen aus Sicht der Politik von Bund, Land, Kommunen?

Panelteilnehmer:innen:

Prof. Dr. Dr. h.c. Barbara Dauner-Lieb

Daniela Mattheus 

Bund: Ministerialdirektor Stefan Ramge (Leiter der Abteilung für Beteiligungen, Bundesimmobilien und Privatisierungen im Bundesministerium der Finanzen)

Land: Barbro Dreher (Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Finanzen (u.a. zuständig für den Bereich Vermögen und Beteiligungen), Berlin)

Kommunal: Prof. Dr. Dörte Diemert (Stadtkämmerin und Dezernentin für Finanzen und Beteiligungen der Stadt Köln, Mitglied in diversen Aufsichtsräten und Gremien, Honorarprofessorin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster) 

Moderation: Dr. Matthias Haß (Staatsminister a.D., Partner bei Mazars)

13:00 – 14:00 Uhr Mittagspause

14:00 – 14:45 Uhr

Finanzpolitik des Landes Berlin nach Corona in der neuen Wahlperiode 2021-2026 – Perspektiven für das Land Berlin und seine Beteiligungen

Daniel Wesener (Senator für Finanzen des Landes Berlin)

14:45 – 15:30 Uhr

Die Energiewende aus Sicht öffentlicher Unternehmen und ihrer Organe

Hans-Günther Meier (Vorstand und CFO der Stadtwerke Düsseldorf AG)

15:30 – 16:00 Uhr Kaffeepause

16:00 – 16:15 Uhr

Nachhaltigkeitsstrategie - Chancen und Herausforderungen für öffentliche Unternehmen und Förderinstitute am Beispiel der Sächsischen Aufbaubank

Dr. Katrin Leonhardt (Vorsitzende des Vorstands der Sächsischen Aufbaubank Förderbank - SAB)

16:15 – 17:00 Uhr

Panel 2: Diskussion der Nachmittagsbeiträge unter dem Leitthema: Anforderungen an ein erfolgreiches Nachhaltigkeitsmanagement von öffentlichen Unternehmen (CSR-Berichtspflicht, EU-Taxonomie, ESG-Ansatz)

Panel-Teilnehmer:innen:

Dr. Katrin Leonhardt (SAB)

Hans-Günther Meier (Stadtwerke Düsseldorf AG)

Thorsten Janker (Wirtschaftsprüfer und Partner von Mazars)

Kai M. Beckmann (Vorstand und Leiter Fachausschuss Corporate Social Responsibility (CSR) bei AdAR)

Wolfgang Neldner (Geschäftsführer der BEN Berlin Energie und Netzholding GmbH sowie Mitglied des Aufsichtsrats der Stromnetz Berlin GmbH)

Moderation Dr. Lasse Pütz RA LLR. Rechtsanwälte und AR, Fachausschuss öffentliche Unternehmen (AdAR e.V.))

17:00 Uhr Schlusswort und Get-together im Foyer

Referenten und Panelteilnehmende auf einem Blick:

Prof. Dr. Dr. h.c. Barbara Dauner-LiebUniversität zu Köln und gf. Vorstand AdAR e.V., Präsidenten des Verfassungsgerichtshofs für das Land Nordrhein Westfalen

Dr. Christoph Regierer, Leiter Fachausschuss öffentliche Unternehmen (AdAR e.V.), Mitglied des Vorstands und stellv. Vorstandsvorsitzender des IDW, Partner und Sprecher des Management Boards von Mazars in Deutschland 

Werner Gatzer, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen (BMF) 

Daniela Mattheus, Vorsitzende des Prüfungs- und Compliance-Ausschusses Die Autobahn GmbH des Bundes und Mitglied des Aufsichtsrats der Commerzbank AG, Co-Managing Partner der ECBE - European Center for Board Efficiency GmbH, Präsidentin Financial Experts Association e.V. 

Bert Franke, Partner bei Mazars

Stefan Ramge, Leiter der Abteilung für Beteiligungen, Bundesimmobilien und Privatisierungen im Bundesministerium der Finanzen 

Barbro Dreher, Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Finanzen (u.a. zuständig für den Bereich Land: Frau Barbro Dreher (Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Finanzen (u.a. zuständig für den Bereich Vermögen und Beteiligungen), Berlin

Prof. Dr. Dörte Diemert,Stadtkämmerin und Dezernentin für Finanzen und Beteiligungen der Stadt Köln, Mitglied in diversen Aufsichtsräten und Gremien, Honorarprofessorin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Dr. Matthias Haß, Staatsminister a.D., Partner bei Mazars 

Daniel Wesener, Senator für Finanzen des Landes Berlin 

Hans-Günther Meier, Vorstand und CFO der Stadtwerke Düsseldorf AG 

Dr. Katrin Leonhardt, Vorsitzende des Vorstands der Sächsischen Aufbaubank Förderbank - SAB

Thorsten Janker, Wirtschaftsprüfer und Partner bei Mazars

Kai M. Beckmann, Vorstand und Leiter Fachausschuss Corporate Social Responsibility (CSR) bei ADAR

Wolfgang Neldner, Geschäftsführer der BEN Berlin Energie und Netzholding GmbH sowie Mitglied des Aufsichtsrats der Stromnetz Berlin GmbH 

Dr. Lasse Pütz, AR, Rechtsanwalt LLR. Rechtsanwälte und Fachausschuss öffentliche Unternehmen AdAR e.V.

Hans-Günther Meier, Vorstand und CFO der Stadtwerke Düsseldorf AG 
 

Veranstaltungsort

ESMT Berlin im Auditorium Maximum, Schlossplatz 1, 10178 Berlin

Der 3. Berliner Beteiligungskongress findet mit Corona-Hygienekonzept statt. Alle Abstandsregeln werden eingehalten.

Derzeit gelten die Einlassbestimmungen unter Einhaltung der 2G+ Regel. Wenn aufgrund der Corona-Pandemie eine Präsenzveranstaltung nicht möglich ist, behalten wir uns als Veranstalter das Recht vor, die Veranstaltung online stattfinden zu lassen. Ihre Anmeldung gilt für beide möglichen Veranstaltungsformate. Wir informieren Sie rechtzeitig vor dem Termin über unser Vorgehen.

 

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an die Beteiligungsführung, an Aufsichtsräte und an Geschäftsführungen von Bundes- und Landesbeteiligungsgesellschaften sowie kommunalen Beteiligungsunternehmen. 

Kontakt

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen? Ich berate Sie gerne.

Ann-Christin-Frommer

T: + 49 (0)221 - 97668-8082

VERANSTALTER:

Ein-/Ausblenden

Reguvis Fachmedien GmbH

 

Arbeitskreis deutscher Aufsichtsrat e.V. (AdAR)

 

Mazars GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

 

KOOPERATIONSPARTNER:

Ein-/Ausblenden
Financial Experts Association e.V.

 

Directors Academy

 

Hinweis Anmeldung

Ein-/Ausblenden

Teilnahmegebühr
reguläre Teilnahmegebühr p.P.: 495,- € zzgl. MwSt.

Teilnahmegebühr für AdAR-Mitglieder p.P.: 295,- € zzgl. MwSt. 

Teilnahmegebühr für Mitglieder von Kooperationspartnern von AdAR p.P.: 345,- € zzgl. MwSt.

Frühbucherpreis p.P. (gültig bis 17.03.2022): 295,- zzgl. MwSt.

Stornierung
Eine Stornierung ist kostenfrei bis 30 Tage vor der Veranstaltung möglich, danach wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe erhoben. Ersatzteilnehmer können selbstverständlich benannt werden. Wir behalten uns Terminabsagen aus organisatorischen Gründen vor. In diesem Fall erhalten Sie die bezahlten Gebühren zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.