Jan Baumann, LL.M. - Legerlotz Laschet Rechtsanwälte

Deutscher Corporate Governance Kodex (DCGK)

Der Deutsche Corporate Governance Kodex(DCGK) ist ein von der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex am 26. Februar 2002 veröffentlichtes und regelmäßig aktualisiertes Regelwerk hinsichtlich guter Unternehmensführung und –überwachung deutscher Unternehmen. Er richtet sich zwar primär an börsennotierte Unternehmen, sollte nach Ansicht der Kommission aber auch von nichtbörsennotierten Gesellschaften beachtet werden. Der DCGK ist kein Gesetz und hat dementsprechend keine unmittelbare rechtliche Bindungswirkung (beachte aber § 161 AktG für börsennotierte Unternehmen). Er beschreibt vielmehr die Rahmenbedingungen guter Unternehmensführung im Sinne einer „Best Practice“, die von den einzelnen Unternehmen ausgefüllt werden sollen.

Bitte melden Sie sich an um den vollständigen Beitrag zu lesen.

Kategorien

Integrität, Hauptversammlung, Aufsichtsratsmandat