Dr. Claus Buhleier (WP/StB/CPA) / Nina Krowas (WP/StB) - Center für Corporate Governance der Deloitte & Touche Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mbH

Abhängigkeitsbericht

Bei Bestehen eines Abhängigkeitsverhältnisses ohne Beherrschungsvertrag ist der Vorstand verpflichtet einen sog. Abhängigkeitsbericht aufzustellen. Inhalt dieses Berichts sind insbesondere Rechtsgeschäfte mit dem herrschenden Unternehmen und alle anderen Maßnahmen, die auf dessen Veranlassung hin vorgenommen oder unterlassen wurden (§ 312 AktG). Der Abhängigkeitsbericht ist ein Mittel zum Schutz des nachteiligen Einflusses eines herrschenden Unternehmens.

Der Abhängigkeitsbericht ist regelmäßig durch den Abschlussprüfer (§ 313 AktG) sowie den Aufsichtsrat (§ 314 AktG) zu prüfen, aus besonderem Anlass kann er auch einer Sonderprüfung ( § 315 AktG) unterzogen werden.

Bitte melden Sie sich an um den vollständigen Beitrag zu lesen.

Kategorien

Prüfung & Bilanz, Haftung, Vorstand, Hauptversammlung, M&A