Dr. Claus Buhleier (WP/StB/CPA) / Nina Krowas (WP/StB) - Center für Corporate Governance der Deloitte & Touche Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mbH

Abschlussprüfung durch den Aufsichtsrat

„Der Aufsichtsrat hat den Jahresabschluss, den Lagebericht und den Vorschlag über die Verwendung des Bilanzgewinns zu prüfen, bei Mutterunternehmen (…) auch den Konzernabschluss und den Konzernlagebericht“ (§ 171 Abs. 1 Satz 1 AktG). Diese gesetzliche Prüfungspflicht ist eine persönliche Pflicht jedes Aufsichtsratsmitglieds, eine Delegierbarkeit der Prüfungsaufgabe an einen Ausschuss (z.B. Prüfungsausschuss) ist explizit ausgenommen (§ 107 Abs. 3 Satz 3 AktG). Lediglich vorbereitende Tätigkeiten können ausgelagert werden. Der Aufsichtsrat hat den Abschluss auf Ordnungs- und Zweckmäßigkeit hin zu untersuchen.

Bitte melden Sie sich an um den vollständigen Beitrag zu lesen.

Kategorien

Prüfung & Bilanz, Vorstand, Organisation, Haftung, Hauptversammlung