Webinar: "Bundesunternehmen als Vorbild?!" - Was bedeutet der neue PCGK des Bundes für die Unternehmen, Aufsichtsräte und die Beteiligungsführungen?

AdAR lädt gemeinsam mit den Fachmitgliedern Reguvis Fachmedien und Mazars zum interaktiven Webinar "Bundesunternehmen als Vorbild?! - Was bedeutet der neue PCGK des Bundes für die Unternehmen, Aufsichtsräte und die Beteiligungsführungen?" am 16.03.2021 von 9.00 bis 10.00 Uhr ein. 

Die Veranstaltung richtet sich an die Beteiligungsführung, an Aufsichtsräte und an Geschäftsführungen von Bundes- und Landesbeteiligungsgesellschaften sowie kommunalen Beteiligungsunternehmen. 

Die Webinar-Teilnehmer haben die Gelegenheit Fragen in die Diskussion einzubringen und sich so aktiv zu beteiligen. Das Webinar ist kostenfrei. 

Der Themenkomplex wird auf dem 2. Berliner Beteiligungskongress am 01.06.2021 in der ESMT Berlin vertieft. Weitere Informationen zum Kongress finden Sie hier: www.beteiligungskongress.de.

Wir wünschen eine spannende Teilnahme.

Inhalt

Die Neufassung der Grundsätze guter Unternehmens- und aktiver Beteiligungsführung im Bereich des Bundes (Grundsätze) ersetzt die bisherigen Grundsätze aus dem Jahre 2009. Sie wurden wesentlich überarbeitet, nachgeschärft und an die neue Rechtslage angepasst.

Die Grundsätze unterscheiden sich nicht nur inhaltlich, sondern vor allem auch hinsichtlich ihrer Struktur und ihrer Ausrichtung vom Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) für börsennotierte Gesellschaften und den sog. Musterkodizes.

Kernelement ist die Implementierung einer aktiven Beteiligungsführung, die stärker als bisher auf das wichtige Bundesinteresse an den Unternehmen fokussiert ist und einen aktiven Austausch mit den relevanten Stakeholdern pflegt. Sie konkretisiert das wichtige Bundesinteresse für die Umsetzung durch die Geschäftsführung in sogenannten mittelfristigen Wirkungszielen, die aus der Eigentümerstrategie des Bundes abzuleiten sind. Die Geschäftsführung des Bundesunternehmens hat hieran ihre Unternehmensstrategie auszurichten. Neben der aktiveren Rolle der Beteiligungsführung ist die Stärkung des jeweiligen Überwachungsorgans, in der Regel damit des Aufsichtsrat von besonderer Bedeutung. Besondere Aufmerksamkeit wird ferner einer nachhaltigen Unternehmensführung gewidmet.

Um ihrer Vorbildfunktion bzw. der gesellschaftspolitischen Bedeutung der Bundesunternehmen gerecht zu werden, setzen die Grundsätze bei sozialen Themen einen Schwerpunkt. Hierzu gehören u.a. die Gleichbehandlung von Frauen und Männern in Führungspositionen, die Mitbestimmung und die Einhaltung guter Arbeitsbedingungen.

Im Rahmen des Webinars stellen Ihnen Herr Stefan Ramge, Leiter der Vermögensabteilung im BMF, und Herr Dr. Stefan Hofschen, Geschäftsführer der Bundesdruckerei Gruppe GmbH, unter der Moderation von Frau Professor Dr. Dr. h.c. Barbara Dauner-Lieb, gf. Vorstand des Arbeitskreises deutscher Aufsichtsrat (AdAR), den neuen PCGK vor und erläutern anhand des Beispiels der Bundesdruckerei deren konkrete Umsetzung im Zusammenspiel zwischen Beteiligungsführung, Geschäftsführung und Aufsichtsrat: 

Die Themen im Überblick:

  • Wie aus dem wichtigen Bundesinteresse und den daraus abgeleiteten Beteiligungszielen die Unternehmensstrategie folgt.
  • Wie eine aktive Beteiligungsführung aussieht.
  • Was heißt die Vorbildrolle für die Unternehmen?

Referenten

Prof. Dr. Dr. h.c. Barbara Dauner-Lieb, Universität zu Köln und gf. Vorstand AdAR e.V.

Dr.-Ing. Stefan Hofschen, Vorsitzender der Geschäftsführung Bundesdruckerei Gruppe GmbH

MD Stefan Ramge, Leiter der Vermögensabteilung des Bundesministeriums der Finanzen (BMF)

Anmeldung

Wir freuen uns Sie als Teilnehmer bei diesem Webinar begrüßen zu dürfen. 

Hier geht es direkt zur Anmeldung

Imagebroschüre

Ein-/Ausblenden

Compliance-Leitfaden

Ein-/Ausblenden

Ein-/Ausblenden

Aufsichtsratsstudie 2021

Hier finden Sie die Aufsichtsratsstudie 2021 als PDF

Online-TV für Aufsichtsräte

Ein-/Ausblenden

Fachmitglieder

Ein-/Ausblenden

Ihr Kontakt zu uns

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen zum Arbeitskreis deutscher Aufsichtsrat?

Kontaktieren Sie uns gerne per