11/10/2016

Das nachhaltige Unternehmen: Welche Handlungsmöglichkeiten hat der Aufsichtsrat?

Das Thema Nachhaltigkeit hat in der gesellschaftlichen Diskussion und in der Außendarstellung von Unternehmen in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Darunter fallen soziale, ökonomische und ökologische Aspekte des Wirtschaftens.

Das Thema Nachhaltigkeit hat in der gesellschaftlichen Diskussion und in der Außendarstellung von Unternehmen in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Darunter fallen soziale, ökonomische und ökologische Aspekte des Wirtschaftens.

Die negativen Folgen der Finanzkrise für Wirtschaft und Beschäftigte und die ökologischen Entwicklungen machen deutlich, wie wichtig Transparenz und verantwortliches Handeln in Zeiten der Globalisierung sind. Diese Fachtagung richtet sich an Aufsichtsräte, die einen Einstieg in das Thema Nachhaltigkeit suchen, Erfahrungen austauschen und Handlungsmöglichkeiten diskutieren möchten. Im Rahmen dieser mit Praktikern entwickelten Tagung werden insbesondere folgende Fragen genauer beleuchtet:

  • Welche Konzepte zur Erfassung von Nachhaltigkeit gibt es?
  • Wo finden sich in der Unternehmensberichterstattung Hinweise zur Bewertung von Nachhaltigkeit?
  • Was für eine Rolle spielt eine Nachhaltigkeitsberichterstattung und wie bewertet man diese Berichterstattung?
  • Wie bewertet man die Bemühungen von Unternehmen hinsichtlich des Themas Nachhaltigkeit?
  • Was sind Nachhaltigkeitsrankings und inwieweit sind diese verlässlich?
  • Wo finden sich Handlungsfelder für Aufsichtsräte?

Weiterhin widmen wir uns in dem Seminar der sogenannten CSR-Richtlinie. Die Europäische Kommission verpflichtet ab 2017 große Unternehmen zur Berichterstattung über nichtfinanzielle und die Diversität betreffende Informationen.

 

 

Referentinnen/ Referent:

Dr. Judith Beile, Wilke, Maack GmbH, Hamburg

Dr. Katrin Vitols, Wilke, Maack GmbH, Hamburg

Marco Schlesiger, Analytiker aus dem Netzwerk der Hans-Böckler-Stiftung

 

Tagungsleitung:

Dr. Oliver Emons, Hans-Böckler-Stiftung, Referat Wirtschaft

 

Teilnehmer:

Aufsichtsratsmitglieder

 

Kosten:

Es fallen keine Seminargebühren und keine Übernachtungskosten an. Lediglich die Fahrtkosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. Die Teilnemerzahl ist stark begrenzt, weshalb Anmeldungen nur nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt werden können. Im Falle einer Überbuchung wird durch die tagungsleitung die Möglichkeit eines Zusatztermins geprüft.

 

Anmeldung:

Katharina Jakoby

 

Link zur Homepage